Träume erfüllen - ein paar Fragen an Dich

Warum dieser Artikel?

Antwort: Um vielleicht zu einem erst kleinen Schritt anzuregen.

 

Vor einigen Jahren habe ich mich entschlossen ein anderes Lebensmodell zu wählen. Ich habe meine Firma verkauft, meine Wohnung aufgegeben, dem priorisierten Streben nach Geld entsagt und mir vorgenommen ein glückliches Leben mit wenig Fremdbestimmung  zu führen. Meinen Leidenschaften viel Zeit und Raum zu widmen.

 

Nicht ohne Konsequenzen

Diese wirklich große Veränderung in meinem Leben hat tiefgreifende Konsequenzen bewirkt. Ich habe Sicherheit gegen Unsicherheit getauscht. Freundschaften haben sich beendet.

Mein Lebensstil ist viel, viel einfacher geworden.

Den materiellen Besitz habe ich stark reduziert.

 

Wichtig ist! Ich rede hier von meinen Erfahrungen. Die können bei Dir ganz anders sein. Allerdings gehe ich davon aus, dass es nicht ohne tiefgreifende Veränderungen gehen würde. Denn große Veränderungen im eigenen Leben lassen sich nicht vollziehen, ohne das es echte Veränderungen gibt.

Und die Konsequenzen daraus gilt es zu tragen. Diese sind selten planbar und manchmal schwer zu nehmen. Aber es lohnt sich !

 

Denn die Vorteile  sind gewaltig.

Neue, noch recht junge Freundschaften kommen hinzu, welche besser im Einklang mit mir stehen. Und auch einige alte sind geblieben.

Meine Tagesabläufe stehen im Einklang mit meinem Biorhythmus,

Ich lebe inzwischen in der Mitte meines Selbst. Die Aufmerksamkeit mir selbst gegenüber ist deutlich gestiegen, ich spüre feine Veränderungen meines Wohlbefindens und kann durch meine weitgehend freie Zeiteinteilung auch unmittelbar darauf reagieren.  Ich Lebe meine Träume, meine Vision formt sich  immer besser aus. 

 

In der Tiefe bin ich zufriedener geworden und weis auch was mich zufrieden macht. Und was mir eben nicht guttut. Dies kann ich nun klar benennen und entsprechend kommunizieren und oft eliminieren.

 

Was steht bei Dir im Weg?

Auf meinen aktuellen Medien (Blog, Facebook, Instagram, YouTube) bekomme ich immer wieder Kommentare auf meine Posts.

Z.B. "Das würde ich auch gerne machen", "Das wäre mein Traum"  usw.

Ab und zu antworte ich mit der Frage "Was steht im Weg?"

Meist sind es familiäre Verpflichtungen, Eigentum, Arbeitgeber und viele andere Gründe, welche dem Traum im Wege stehen. Das war bei mir nicht anders.

 

Nur ein Leben (Übung  1 -->)

Der gewaltige Prozess der Veränderung ging über mehrere Jahre. Loslassen ist eben oft sehr schwer. Doch es entsteht Platz für neues.

 

ABER: Mir wurde irgendwann bewusst, dass ich nur dieses eine Leben habe!

Ich kann jeden Tag nur einmal leben.

Und mir wurde bewusst, dass ich das unfassbare Glück hatte in einem Land und zu einer Zeit geboren worden zu sein, in der ich meine Träume erfüllen kann.

Die einzigen echten Begrenzungen sind die Grenzen in meinem Kopf.

 

 

Acht Schritte zur Veränderung

1. Den IST Zustand erfassen und analysieren

2. Deinen Traum visualisieren

3. Die notwendigen Veränderungen erfassen

4. Die Machbarkeit eruieren

5. Den Weg planen

6. Das Ungewisse annehmen

7. Eine Entscheidung treffen

8. Den Weg beschreiten 

 


Fühlst Du Dich angesprochen?

Dann gibt es hier noch eine weitere Übung, um den IST Zustand zu erfassen.

Übung 1:  >>> KLlCK HIER

Übung2:   >>> KLICK HIER

 

Ende